thyssenkrupp nutzt das LSP Brake-by-Wire System in der Vorentwicklung neuer Fahrzeugarchitekturen

Bildnachweis: thyssenkrupp Presta AG

Die fahrende Forschungsplattform MRP von thyssenkrupp ermöglicht als schnelles und agiles Entwicklungsverfahren frühzeitige Tests neuer Chassis-Komponenten.

Die modulare Plattform ist bereits seit 2018 mit dem Brake-by-Wire Bremssystem von LSP ausgerüstet.

Kristof Polmans, Head of Technology and Innovation bei thyssenkrupp, formuliert die Vorteile des LSP Bremssystems wie folgt:

„The System from LSP was the best choice on the market for us to have a system that is both easy to integrate into our research vehicles as well as offers easy and fully open interfaces required for our development of new vehicle dynamics functionalities. Since about 1.5 years we are now using this system intensively in one of our development vehicles, and the system proved to be very reliable and also fulfills all our high requirements in terms of full controls over each brake independently with high accuracy and low latency.”

Wir freuen uns, dass wir mit unseren Entwicklungen einen wertvollen Beitrag zur Systemforschung im Bereich des Autonomen Fahrens leisten können!

Mehr Infos zur MRP Plattform finden Sie direkt bei thyssenkrupp Presta:

https://engineered.thyssenkrupp.com/modular-research-platform-die-fahrende-forschungsplattform/

Zurück

Zurück